Salonangebote

Derzeit werden im Salon drei unterschiedliche Arten von Salongespächen angeboten:

Das klassische Salongespräch

Es wird über ein festgelegtes Thema aus Gesellschaft, Wirtschaft oder Politik debattiert. Die Gästezahl ist auf 8 Personen begrenzt. Der Gastgeber übernimmt die Moderation. Er sorgt für eine gute Gesprächskultur und achtet auf themenbezogene Beiträge. Außerdem kümmert er sich darum, dass alle Gäste am Gespräch teilnehmen.

Der literarische Salon

Im „literarischen Salon“ bringt jeder Teilnehmer ein Buch mit und liest daraus eine Passage vor, die ihn besonders beeindruckt hat. Die Dauer der Vorlesung ist auf 2 Minuten beschränkt. Dann wird etwa eine Viertelstunde über das Gelesene debattiert und danach setzt sich das Gespräch mit der Vorstellung des nächsten Buches fort.

Der offene Salon

Beim „offenen Salon“ wird lediglich ein Termin vorgegeben. Es gibt kein Thema, keine Moderation und keine Teilnehmerliste. Eine formlose Anmeldung per E-Mail bis 14:00 Uhr am Veranstaltungstag ist möglich. Ein oder auch mehrere Gastgeber erhalten die Möglichkeit, ihre persönliche Weinempfehlung mitzubringen.

Art, Thema und Termin der jeweiligen Veranstaltung werden den Interessenten rechtzeitig mit dem Newsletter mitgeteilt.

Die Philosophie

Kommunikation statt Information

Der Salon führt Menschen zusammen, die in ihrem Umfeld Verantwortung übernehmen. Durch den Dialog werden Perspektiven erkennbar und Wissen wird ausgetauscht. So entstehen produktive und persönliche Begegnungen (nicht nur) unter Unternehmern.

Kompetent und professionell

Der Salon erfüllt den Anspruch eines exklusiven Gesprächskreises für zukunftsorientierte, innovative Persönlichkeiten, die einen intellektuellen Austausch und offene Debatten schätzen.

Der Mensch steht im Mittelpunkt

Im Vordergrund stehen die individuelle Persönlichkeit des Unternehmers, die gegenseitige Wertschätzung und der respektvolle Umgang miteinander. Veranstaltungen im Salon sind immer kleine, feine, insbesondere sehr persönliche Treffen.

Praxis und Sachlichkeit

Konzentration auf das Wesentliche und das Machbare. Der Salon im Schloss ist ein wirksames Instrument, um sachlich zu kommunizieren und um sich gezielt auszutauschen.

Pflege und Förderung der Gesprächskultur

Im Salon wird eine offene und respektvolle Gesprächskultur gepflegt. Sie ermöglicht den Teilnehmenden in gegenseitiger Achtung zu kommunizieren.

Hinweise für Interessierte

Die Qualität eines Salons – auch an diese bewährte Salontradition schließt der Salon im Schloss an – steht und fällt mit der Qualität der Beiträge seiner Teilnehmer. Damit sind nicht berufliche Qualifikationen oder gesellschaftlicher Bekanntheitsgrad gemeint, sondern in erster Linie ein leidenschaftliches Interesse am Unternehmertum und die damit verbundene Bereitschaft zur offenen Kommunikation. Es geht um Standortbestimmung und Veränderung. Diese Einstellung ist allen Gästen der Veranstaltungen des Salons im Schloss gemein.
 
Rufen Sie an, wenn Sie daran interessiert sind, an einem Salongespräch teilzunehmen.

Für Gäste wird ab dem 2. Besuch ein Gastbeitrag von 35,00 € erhoben.

Gerne organisieren wir für Sie und Ihre Gäste ein persönliches Salongespräch.

Patenschaft

Für interessierte Gastgeber besteht die Möglichkeit, eine Patenschaft über ein Salongespräch zu übernehmen. Sie wählen dann das Thema aus und bereiten es vor. Außerdem können Sie dann exklusiv ihre Gäste zu diesem Gespräch einladen.